Tag 1 Hamburg – Kollmar 80km

Tag 1 – ich bin tatsächlich los gefahren.
Bis Hamburg habe ich den Zug genommen. Es geht eindeutig schneller als selber fahren, aber zweimal umsteigen und die Züge voller Schul- und Jugendgruppen macht es etwas anstrengend.
Und breite Lenker sind in den alten Zügen mit zwei Türen eine echte Herausforderung. Geht aber.

image

Ab Hamburg bin ich dann selbst gefahren. An den Landungsbrücken vorbei an die Elbe und dann immer nebenher. Der Nordseeküstenradweg lässt sich hervorragend fahren. Es sind alles ruhige Strecken fast ohne Autoverkehr und die meiste Zeit hat man die Wahl auf dem Deich zu fahren oder direkt neben dem Deich. Ich bin neben dem Deich gefahren. Der Weg neben dem Deich ist asphaltiert und es läßt sich gut fahren, dafür sieht man statt Wasser nur Schafe. Oben auf dem Deich macht es mit Gepäck keinen Spaß. Ab und zu kommt man durch kleine, wirklich kleine Dörfer, ansonsten gibt es nur Deich und Schafe.

image

Der Weg wird regelmäßig durch Zäune und Tore unterbrochen, welche die Weideplätze unterteilen. Gefühlt kommen die Durchgänge alle 500m und jedes mal muss ich absteigen und das Rad durchschieben. Der Weg ist trotzdem großartig.

image

Irgendwann nach guten 80km bin ich dann in Kollmar angekommen. Hier gibt es einen kleinen Campingplatz mit sehr netten Betreibern direkt am Deich. Der Platz ist günstig und Warmwasser ist im Preis mit drin. Laut Zeitplan im Aushang kommt morgen ein Kreuzfahrt Dampfer hier vorbei, vielleicht guck ich mir das mal an – heute gab es nur Frachter.

image

image

Die Sonne hat die meiste Zeit geschienen und es waren um 23 Grad – super Rad Wetter.

So, geduscht bin ich schon, jetzt gehe ich ins Bett.

Und dann doch noch ein kurzer Abstecher auf dem Weg ins Zelt und ein Feierabendbier auf dem Deich.
image

6 thoughts on “Tag 1 Hamburg – Kollmar 80km”

  1. Eine gute Beschreibung deines ersten Tages auf deiner Tour.Haukes Kommentar war ein herzhafter Lacher in der Morgenstunde.Wir wünschen dir besseres Wetter als bei uns.

Comments are closed.